Sonntag, 20. März 2016

der zweite Tag (2016)

Zweite Tag, mehr Termine:
  • Bloggertreffen Papiergeflüster Bloggerlunge 12:00-13:00 
  • Buchblogger Happy Hour – Read & Greet FlächeHalle 5, Stand C500 14:00 - 15:00
  • Bloggertreffen Hannah Siebert Halle 5 Stand D 204 16:00 - 17:00
  • Verlagsgruppe RandomHouse Blog'N'Talk Halle 3.0 / Stand C 100 17:00 - 18:00 
So sah eigentlich mein Plan für Freitag aus. Und ich gestehe, bis auf einen Punkt, nämlich der zweite, habe ich alles geschafft. Warum Punkt 2 nicht? Weil ich meinen Plan verloren habe an dem Tag und so keinen Plan :). Aber dadurch das ich ja gestern Layla getroffen habe und wir fast die gleichen Termine, konnte ich die restlichen wahrnehmen. Aber nun eins nach dem anderem.
Der zweite Tag begann etwas unausgeschlafen. Aber das machte nichts, schnell war man wach und mitten drin im Geschehen. Bis 12:00 hatte ich ja eigentlich eine ruhige gemütliche Zeit. Als ich dann so durch die Gänge schlenderte, blieb ich an einen Stand stehen, wo viele meiner Bücher, die ich habe, ausstanden. Stammtischmorde 1 und 2. Giftmorde von Andreas M. Sturm. Und dabei fiel mir auf, huch, den Mann kennste doch. Es war kein anderer als Andreas M. Sturm selber. Ich war begeistert und und wir kamen schnell ins Gespräch. Beiläufig fragte ich dann, was denn das M. im Name bedeutet. Die Erklärung war ganz einfach und trotzdem lehrreich. Das M bedeutet....ach wisst Ihr was, fragt doch selber, wenn Ihr Herrn Sturm seht :). Aber wie er zu den Namen Sturm kam, das hat er mir auch verraten. Und zwar schrieb er gerade an dem Buch Vollstreckung und draußen vom Fenster aus konnte er den Sturm beobachten. das war na klar gerade toll für ihn, denn er schrieb gerade an eine Szene, worin ein Sturm vorkam. Und da wurde der Name Andreas M.Sturm draus. Ich selber habe mir dann das Buch "Giftmorde II" gekauft und mir signieren lassen. Herr Sturm ist übrigens ein sehr netter Mann.
Wir- meine Mutter und ich - gingen dann weiter und kamen schließlich zur Fitzek Box an, wo ich gestern schon drin war. Was da geboten wurde, habe ich ja gestern schon erzählt.
Aber heute war Herr Fitzek persönlich da und ich sagte dann zu meiner Mutter: "Ach, der Herr Fitzek ist doch jedes Jahr da, das ist doch schon alt". Plötzlich fing Herr Fitzek an zu lachen und meinte, das er das gehört hatte. Ups!! Aber ich stellte dann die "peinliche" Situation gleich wieder richtig und meinte, "Ja, eine Buchmesse ohne Sie ist doch keine Buchmesse. Sie gehören doch schon fast zum Inventar". Er lachte wieder und ich durfte sogar ein Foto machen.
Ein echt sympathischer Mann, obwohl er so bekannt ist. Natürlich ist er geblieben. Ein Mensch!! Danke dafür!!
Am Quindie Stand traf ich endlich dann eine Lieblingsautorin 


Meine Mutter war so hin und weg... man sieht es, gelle :)
Bloggertreffen Hannah Sieber, wo ich eine Einladung bekommen habe  und das Glücksrad drehen durfte. Dabei gewann ich das Buch " totes Sommermädchen".
Beim Random House Blog'N'Talk traf ich wieder Layla.  Wir durften beide den Autor Stephan Reich befragen und nachdem mein Kopf wieder etwas frei wurde, fielen mir auch ein paar Fragen ein. Das Interview könnt Ihr später gesondert lesen.
Und schon war der Tag auch wieder rum. Ein paar Eindrücke in Form von Bildern könnt Ihr hier noch anschauen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen