Dienstag, 28. März 2017

Der zweite Tag auf der Messe – Freitag (2017)



Ich würde gerne jetzt sagen, dass ich ausgeruht den zweiten Tag auf der Messe verbrachte, aber irgendwie war ich nicht ganz so ausgeruht und entspannt. Trotzdem freute ich mich nun auf den zweiten Tag zur Messe. Diesmal wollte ich so um 9 Uhr da sein, denn ich habe mich mit Biggi von Melusines Weltzum Kaffee verabredet. Rechtzeitig kamen wir  in den heiligen Hallen an und ich wollte der lieben Biggi  eine WhatsApp schreiben. Doch zu meinen Entsetzen ging gar nichts!! Leider haben wir einen genaueren Treffpunkt nicht ausgemacht, das wollten wir an diesem Tag nachholen. Immer wieder versuchte ich Biggi irgendwas zu schicken, sei es eine WhatsApp oder eine SMS. Auch telefonisch probierte ich es, doch irgendwie war die Nummer nicht vergeben. Naja, enttäuscht und mit schlechten Gewissen ging  es dann los, um die Hallen zu durchstreifen. 
Um 11:00 hatte ich ein Treffen mit Markus Stromiedel gewonnen gehabt und so bin ich dann nach Bastei Lübbe  um die Zeit, wo schon ein paar andere gewartet haben.  Es war ein sehr kleiner Kreis, aber sehr interessant. Markus erzählte dann uns was von seinen Buch und stellte sich den Fragen. Er ist Eigentlich habe ich Markus als eher nüchternen Menschen eingeschätzt. Nett ja, keineswegs, aber mehr eben nüchtern. Meh von dem Treffen gibt es seperat.
Dann stöberte ich wieder terminlos in den Hallen rum und machte dabei wieder vielen nette Bekanntschaften und hatte interessante Gespräche.

 Um 14:00 ging es dann ab zum ---- Verlag, um Faya Hell zu treffen und mir mein höllisch gutes Goodiepack abzuholen. Faya ist ja so eine nette, die voll auf ihre Leser und Fans eingeht. Ich habe mich da sehr wohl gefühlt. Und auch die Autorin von Strike habe ich dort wieder getroffen und wir haben uns gleich erkannt und gefreut. 
Nach so vielen tollen Eindrücken schlenderte ich weiter, denn um 16 Uhr fand das große Bloggertreffen von den Liebling Autoren statt und ich wollte diesmal rechtzeitig da sein. Ich habe ja die Karte für das Glücksrad gewonnen gehabt. Ich traf hier auch auf Bianca von Mordbuch worüber ich mich sehr freute. Wir liesen dann nochmals den Samstag mit Mark Benecke Revue passieren. Als ich an den Stand kam, rief mich jemand mit Namen an und ich drehte mich um. Vor mir stand Biggi!! Ach gottle, gestand sie mir, sie hätte ein ganz schlechtes Gewissen, weil sie mich mangels Internetverbindung nicht erreichen habe könne , wegen dem Treffen heute Morgen. Ich gestand, dass es mir auch so ginge. Sie hatte dann auch schon angst das ich ihr böse wer und nie wieder mit ihr reden täte. Wir lachten dann, denn das gleiche habe ich auch gedacht und so gingen wir erst mal gemeinsam in die Blogger Lounge und haben unsere Kaffeestunde dort nachgeholt. Nachdem ich allerdings am Glücksrad gedreht habe und dort zwei Bücher gewonnen habe.
Biggi hat mir dann auch eine Kleinigkeit geschenkt ,wo ich gar nicht mit gerechnet habe. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Denn sie hat sich daran erinnert, dass ich Einkaufchip aus Metall sammle. Außerdem war in ihren Goodiepack für mich ein toller Schlüsselanhänger dabei. Ganz lieben Dank Biggi, ich habe mich sehr darüber gefreut!!  Sie musste dann aber auch schon los, denn bei ihr war Abend eine Häppchenlesung angesagt und wir verabschiedeten uns.
Es war eh bald Schluss und wir – meine Mutter und ich – machten uns langsam auf zum Presseparkplatz, wo wir diesmal parkten. Denn diesmal hat alles geklappt mit dem Parken dort und dem Einlass.
Übrigens war der Freitag diesmal nicht so anstrengend und auch nicht so voll. Wieder einmal kam Essen und Trinken etwas zu kurz. Doch an dem Tag gönnten wir uns es mal, Essen zu gehen. Trotzdem war ich recht müde und kaputt und freute mich nur noch aufs Bett.
Um morgen in aller Frische wieder die Messehallen unsicher zu machen.

Kommentare:

  1. Liebe Anja, vielen Dank für deinen Bericht! Es ist interessant, was andere erlebt haben und wen sie so getroffen haben - die Messe bietet jeden etwas. Das Treffen mit dir war lustig und wir wiederholen es bestimmt! Ganz liebe Grüße, auch an deine sehr sympathische Mama! Biggi

    AntwortenLöschen
  2. PS: Konnte ich toll lesen! Größere Schrift!!!!! Danke dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten morgen Biggi,
      ja, ich habe beherzt Deine Tipps. Schön in Word vorgeschrieben, Schrift größer und Blogsatz :-) Danke dafür nochmals.
      Allerdings habe ich auf den ein oder anderen Beitrag schon wieder gesehen, das die Diva unterschiedliche Größen geschrieben hat *grummel*
      Vielen Dank für das tolle Treffen, das war so herzerfrischend!

      Löschen
  3. Huhu!

    Oha, ich kann verstehen, dass dich (und Biggi!) das gestresst hat, ich hasse es, wenn ich eine Verbredung nicht einhalten kann, auch wenn es gar nicht meine Schuld ist... Da scheint sich ja ein Trend abzuzeichnen: schwieriger Anfang und dann doch toller Tag? 😉

    Früher habe ich auch dazu geneigt, auf Messen das Essen und vor allem das Trinken zu vergessen! Aber inzwischen bin ich ein ganz rigoroser Vieltrinker. (Klingt jetzt so, als wäre ich eine Säuferin, aber ich meine nicht-alkoholische Getränke!)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt liebe Mikka, um so schwieriger der Anfang, umso schöner der Tag anscheindend *lach*
      Hihi, man kann auch von Wasser "´besofffen" werden oder wie heißt das mit der Wassersucht:) Ja ich gestehe, vor lauter Aufregung vergesse ich das oft und muss mich echt daran selber erinnern.

      Löschen