Mittwoch, 18. Oktober 2017

Im Gespräch mit Thomas Ranft „Wetterfrosch



Beim Schlendern am Freitag stolperte ich über den Verlag Römerweg. Das bequeme Sofa dort musste ich unbedingt fotografieren. Der Herr der drauf saß, kam gleich mit aufs Foto. Und wir kamen ins Plaudern. Es stellte sich heraus, dass es der Moderator und Autor Thomas Ranft war. Dort bei dem Verlag stellte er sein Buch „“Wetterfrosch – alle Wetter“ vor. Er erzählte mir dann etwas über das Buch und das Phänomen Wetter.
Die Sendung von dem Moderator heißt übrigens genauso, sagte er, aber das Buch sei jetzt kein Buch über die Sendung.  Seit 2001 spricht er bei HR1 / HR2 immer eine ¼ Stunde übers Wetter und hat schon so eine große Fangemeinschaft. Auch gibt es nirgendwo so einen berührenden Bericht als bei diesem Sender. Außerdem gibt es jeden Tag einen Studiogast und nicht nur berühmte, sondern auch mal z. B. ein Landwirt oder ähnliches. Zu seinem Buche erzählte mir Thomas Ranft, das dort ausführlich das Wetter und seine Phänomene erklärt wird, allerdings nicht so streng „wissenschaftlich“, sondern wie im Radio mit Humor und Witz und so dass jeder es verstehen kann. Dieses Buch „Wetterfrosch – alle Wetter“, sei Marktführend und gerne gelesen. Auch das Thema wie „Täglich grüßt das Murmeltier“ oder „. „wird aufgeführt und erklärt.
Ich hatte jedenfalls mit Thomas Ranft ein sehr interessantes Gespräch über Wetter, die Entstehung manches Wetterglaubens“ und auch über die Sendung und das Buch selber. In diesem Buch wird über Hintergründe des Wetters gesprochen, aber auch Unterhaltsames. Mehr Informationen findet man auf der Homepage……
Ich jedenfalls fand das Gespräch sehr informativ und lebendig, so wie Herr Ranft auch ist. Im Nachhinein stellte ich dann sogar fest, dass ich es mit sogar einer sehr bekannten Persönlichkeit zu tun hatte! Nun werde ich aber mit Freuden das Buch lesen und später davon berichten. Die ersten Eindrücke beim Durchblättern waren schon mal sehr gut. Vielen Dank für das Buch und das nette Gespräch, Herr Ranft. Und auch ein herzliches Dankeschön an dem Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen