Interviews

Interviews nicht nur mit Autoren, nein auch andere Interviews findet man hier.

Freitag, 29. März 2019

Es ist soweit - Donnerstag...

... und ich machte die Leipziger Buchmesse unsicher! Heute stand noch nicht viel auf den Plan.

Bevor es allerdings los ging, sind meine Mutter und ich ja erst zum Pressezentrum, damit meine Karte freigeschalten werden konnte. Unterwegs traf ich da die Nadine und die Elle, wo wir, nachdem sie die Karten freigeschalten hatten, zusammen losziehen wollten. Ziel war erst mal die Bloggerlounge. Beim Warten sprach mich dann auf einmal die Barbara an. Hach habe ich mich gefreut. Sie klärte mich dann auch auf, dass das Treffen mit ihr und Anya erst am Freitag stattfindet :-).

In der Bloggerlounge wurde erst einmal sich vorbereitet auf das, was kommen sollte. Danach startete ich erst einmal hatte ich mit meiner Mutter  meine Begrüßungsrunde und habe all meine Bekannte einen Hallo Besuch abgestattet. Danach hatte ich die Halle 2 abgegrast :-) Stets auf der Suche nach den Buchstaben für den Phantastischen Reiseführer. Man war das ein Gehetze :-D.
Zum Entspannen ging es dann nochmals in die Bloggerlounge. 

Um 15:30 wollte ich endlich mal Timo Leibig persönlich treffen. Ich habe all seine Bücher gelesen und nun mochte ich den Autor dahinter kennen lernen. Ein sehr netter Mensch und Franke! Viel Zeit zum Plaudern hatten wir nicht, da doch mehr Timo Leibig auch mal persönlich treffen wollten.

Ach, das Beste an dem Donnerstag war, ich habe durch Zufall Kim Rylee getroffen. Von ihr durfte ich zwei Bücher lesen. Sie stellte dort ihr neuestes Buch "Jessy" vor und lud mich für Samstag zur Lesung ein. Bericht folgt :-).


Unterwegs traf ich dann auf einen Krimiautor mit einen interessanten Shirt.  Ich finde, solch "Werbung" kommt immer gut an. Er stellte sich dann als Frank Friedrichs vor und gleich auch seine Bücher :-). DieVertikow Reihe mit Kommissar Peer Wesendonk. . Achja und der Phantastische Reiseführer hatte auch ein wenig mit geholfen, dass ich an dem Stand von DichtFest gekommen bin :-)


Beim  Primär Verlag angekommen, machte mich Mario gleich auf das neueste Werk aufmerksam. Nein, nicht der Vorstadtjunge II :-). Sondern das Buch über die und für die Milchzähne. Autorin Ketti Gnida erzählte mir dann ein wenig über das Buch und ich muss sagen, das ist wirklich eine gute Idee. Mehr erfahrt Ihr darüber in einen gesonderten Bericht.
Beim Jens von Wannenbuch gab es leckere Entenkekse und einen echt leckeren Kuchen. Von beiden durfte ich probieren und ich muss sagen, es schmeckte nach mehr.... :-)

Aber ich hatte es geschafft, bis auf 2 Buchstaben alle zu bekommen und auch das ein oder andere Goodie. Trotzdem, abends in der Pension hatte ich mich dann doch gefragt, ob es das jetzt war. An einen Tag alle Buchstaben einzusammeln und dafür so viel zu verpassen?

Bildergebnis für der phantastische reiseführer 2019
Im Nachhinein fand ich es für mich persönlich ein bisschen schade, den Buchstabenmarathon auf einmal gemacht zu haben und ihn nicht auf die Tage zu verteilen. Naja, nächstes Jahr mache ich es anders.
Daher kann ich zum Donnerstag eigentlich nicht viel sagen :-)


Steampunk war auch schon am Donnerstag vertreten. Sogar mit Zwergschlammelfen - in ganz groß:-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen