Interviews

Interviews nicht nur mit Autoren, nein auch andere Interviews findet man hier.

Dienstag, 22. Oktober 2019

Schon zu Ende


Heute war mein Abschiedrunde angesagt. Denn das erste Mal seit meinen Messebesuchen wollte ich dieses Jahr nur bis Freitag dableiben.
Also ging es morgens los, mit der S-Bahn, weil ich ja erst am Samstag gemütlich losfahren wollte und nicht am Freitag mit Stress. Außerdem war ja abends die #booksmeetspizza Party angesagt.
Viel gibt es von Freitag tagsüber nicht zu berichten. Eben meine Abschiedsrunde, mit der Zusage, dass man sich bestimmt auf der Leipziger Buchmesse wieder sieht oder eben nächstes Jahr auf der Frankfurter.  Auch den Eifel Verlag konnte ich heute in Ruhe besuchen und endlich mit den Verlagsmitarbeitern ein wenig plaudern.
 Und wieder habe ich ein paar Stände entdeckte, die ich noch nicht so gesehen habe (boah, was habe ich die letzten zwei Tage gemacht *Grübel*)
 Da war z. B. die Schweitzer Künstlerin und Malerin PiroskaSzönye mit ihren „Brotbuch“. Eine interessante Persönlichkeit. Von Ihr stammt auch das KochKunstPhilosophiePoesieBuch "Heidi und Friends". Wir zwei plauderten sehr lange miteinander und sie erzähltem mir von ihren Projekten und ihrer Kunst.

Kurz vor 18 Uhr dachte ich, okay, nun macht Du dich jetzt mal langsam auf zum Hotel Ibis, wo die Party stattfinden sollte.
biberundbutzemannIch und mein Orientierungssind. Eigentlich ist dieses Hotel gleich beim Parkhaus Rebstock, doch ich irrte erst einmalrum 😊. Dann aber hatte ich es gefunden und da diese erst um 20 Uhr losging, setzte ich mich noch ein wenig in Foyer. Alsbald kamen weitere Blogger und so ging ich mit denen in den Raum, wo dieses Treffen stattfinden sollte. Nach und nach trudelten auch Autoren, Verlagsmitarbeiter und Co. ein und dann ging es schon los.
Erst stellten sich die einzelnen Autoren und Verlagsmitarbeiter vor. Teilweise recht ernst und sachlich, anderseits wieder total lustig, wie de beiden vom Chaos Pony Verlag.  Danach ging es los, Pizza essen. Okey, die war jetzt nicht der Burner, aber naja, es gibt schlimmeres. Jens von Wannenbuch war ja der Hauptorganisator und ich finde, für das erste Mal hast er es super gemacht und für die „leckere“ Pizza kann er ja nun wirklich nichts dafür. Doch, ich muss den Jens loben, er hat es gut gemacht. Nach dem leckeren Pizzaschmaus kam es zu gemütlichen Gesprächen und Austausch zwischen Blogger und Autoren /Verlagsmitarbeiter. Da muss ich übrigens auch mal einen großen Dank aussprechen für die schöne Goodie Taschen und die ganzen Bücher, die diese Leute bereitgestellt haben!! Chapeau!!
Also ich muss sagen, die booksmeetspizza Party ist gelungen, auch wenn nicht alles perfekt war. Aber hey, perfekt kann jeder. Wer nun alles dabei war, kommt in einen gesonderten kleinen Bericht.